Das perfekte Wasser

Wasser ist sprichwörtlich der Quell des Lebens. Darum ist es auch so wichtig sich Wasser zuzuführen, dass möglichst rein und unverfälscht ist. Das perfekte Wasser ist nicht nur rein. Es ist zudem gut informiert und strukturiert (Emoto zertifiziert) und dabei hoch energetisch. Dies sorgt dafür, dass der körper bestmöglich mit Wasser, Nährstoffen und Informationen versorgt werden kann.

Durch das trinken des perfekten Wassers tut man nicht nur etwas für seine Gesundheit. Es ist ebenso ökologisch sowie ökonomisch die sinnvollste Möglichkeit Wasser zu genießen.

Für Informationen zum perfektes Wasser schreibe mir gerne eine Nachricht über mein Kontaktformular.

Unser Weg zum perfekten Wasser

2012 haben wir uns das erste Mal intensiver mit dem Thema Wasser beschäftigt. Vorher hatten wir immer gerne das medium Sprudelwasser einer der größten Discounter getrunken. Wir fanden es zudem gut, dass dieses PET-Flaschen-Wasser von der Stiftung Warentest mit sehr gut ausgezeichnet wurde. Wie sich später herausgestellt hat, hatte dies nicht viel zu bedeuten. Da wir unsere Art und Weise uns zu ernähren detaillierter betrachtet hatten und beschlossen hatten etwas daran zu verändern, ging auch eine Veränderung unserer Flüssigkeitsaufnahme einher. Nach einigen Geschmackstests entschlossen wir uns zunächst für ein relativ günstiges Flaschenwasser namens Brohler Naturell.

Als jedoch unser Hund (Neo) mal wieder eine Ohren Entzündung hatte, hatte uns ein sehr guter Tierarzt, der auch Dunkelfeldanalysen macht, gesagt, dass wir unserem Hund am besten ein gutes Wasser wie z.B. Lauretana geben sollten. Wir haben das dann nicht nur für unsere Hunde, sondern auch für uns ausprobiert. Wir mussten feststellen, dass es nicht nur unserem Hund besser ging. Das Wasser hatte eine reinigende Wirkung. Es hat sämtlichen „Dreck“, den unsere Hunde und auch wir im Körper hatten einfach herausgespült. Wir fühlten und fitter und belebt. Unsere Hunde blühten förmlich auf. Unser Rüde hatte dank des Wassers mehr Lebensfreude entwickelt.

Da uns der Lauretana Konsum pro Monat zwischen 350,- und 450,-€ gekostet hatte, haben wir uns über viele Alternativen informiert. Wir hatten destilliertes Wasser (KEIN CHEMISCHES DESTILAT, wie es für Bügeleisen verwendet wird), Umkehrosmose Wasser, Diverse Flaschenwasser und auch Wasser, dass wir aus Quellen bezogen. Zu letzterem sollte man unbedingt beachten, dass viele natürliche Quellen, die man in Stadtnähe vorfindet, an das Leitungswassernetz angeschlossen wurden. Natürliche Quellen, die wir genutzt hatten sind der Kinderbrunnen in Goslar, der Goldborn in der Nähe von Homberg (Ohm) und diverse Quellen um Neckarsteinach. Das beste Wasser der aufgezählten ist und war das Flaschenwasser Lauretana. Das beste Quellwasser, war das aus dem Kinderbrunnen.

Als wir bei einem, in der Gesundheitsszene bekannten, YouTuber auf einem Geburtstag waren, hatten wir wie es bei uns gewohnt war, wenn wir in der Nähe vom Kinderbrunnen waren, das Kinderbrunnen Quellwasser dabei. Als im Laufe des Abends ein Gast kam, der circa 20 blaue zwei Liter Flaschen mitgebracht hatte, war ich ein wenig verwirrt. Er hatte so viel Wasser mitgeschleppt, dass er mit einer Anlage hergestellt wurde, als wäre es etwas Besonderes. Mit Argwohn hatte ich das Wasser Probiert und festgestellt, dass mein Körper aus irgendeinem Grund mehr davon trinken wollte. Ich hatte dann beschlossen für den Rest des Abends nur das Wasser aus den blauen Flaschen zu trinken. An dem Abend musste ich nur sehr selten auf Toilette. Am nächsten Morgen war mein Urin tief gelb. Drei Tage nach diesem Erlebnis bin ich mitten in der Nacht wach geworden und habe beschlossen, dass wir ebenfalls dieses perfekte Wasser brauchen, weswegen wir uns dann alle Informationen in einem persönlichen Gespräch geben lassen haben und die Anlage gekauft haben.

Wasser ist Leben – Dieser Wasserfilter bringt Leben in Deinen Körper!

Wir Menschen sind Wasserwesen. Der menschliche Körper besteht zu etwa 70% aus Wasser. Unser Kopf sogar zu etwa 90%. Wasser speichert Informationen, daher sollte man sich lieber ein Wasser zuführen, das entsprechend positive Informationen gespeichert hat. Es ist wichtig, um nicht zu sagen lebensnotwendig, reines Wasser zu konsumieren. Da Wasser ein Lösungs- und Transportmittel ist, hilft es dem Körper, die zu sich genommenen Nährstoffe dahin zu transportieren, wo sie im Körper gebraucht werden. Dadurch kann man eine bessere Nährstoffversorgung erreichen, trotz Reduzierung von teuren Nahrungsergänzungsmitteln. Reines Wasser sorgt dafür, dass der Körper sich reinigen kann. Dies geschieht mit Hilfe der Osmose. Eine Zellmembran ist eine halbdurchlässige Membran, welche reines Wasser mit einem Mikrosiemens von unter 90, in die Zelle eindringen lässt bzw. ansaugt, sodass die Zelle ausreichend mit Wasser versorgt ist. Dadurch ist gewährleistet, dass sich die Zelle von Abbauprodukten mit Hilfe des Wassers reinigen kann. Man spürt dies schon nach kurzer Zeit, wenn man dieses Wasser trinkt.

Wie der Wasserfilter funktioniert:

Die Anlage dient sowohl der Reinigung, als auch der Energietisierung, Restrukturierung und Reinformierung des Wassers. Die grobstoffliche Reinigung wird durch drei Vorfilter gewährleistet, welche nacheinander wie folgt angeordnet sind: 5 Mikrometer Filter, ein Aktivkohlefilter und im Anschluss 1 Mikrometer Filter. Nachdem das Wasser die drei Vorfilter passiert, wird es mit Hilfe einer Druckerhöhungs-Pumpe durch drei Hightech Molekularmembranen der Firma Filmtech geleitet. Die Druckerhöhung ist notwendig, damit ein entsprechender Druck auf die Membranen wirken kann, um die volle Filterwirkung zu erhalten. Mit Hilfe der Pumpe ist es möglich, mit nur einer 24V Batterie wie z.B. in einem Auto, die Anlage zu betreiben. So kann man sogar z.B. aus einer Pfütze oder einem Eimer heraus Wasser ansaugen und es reinigen. Die drei Membranen haben jeweils eine Filterleistung von 200 GPD. Diese filtern das Wasser auf molekularer Ebene. Das bedeutet, dass nur Stoffe die Membran passieren können, welche maximal so groß sind wie H2O. Wenn das Wasser durch die Membranen hindurch geflossen ist, ist es absolut rein. Aus diesem Grund wird die Leitung danach komplett auf hochwertigen Chirurgenstahl umgestellt. Der Chirurgenstahl gibt keinerlei Stoffe ab. Das ist notwendig, weil ungesättigtes Wasser sehr aufnahmefähig ist und somit Stoffe aus anderen Transportmedien, wie z.B. die Weichmacher aus Kunststoff-leitungen, aufnimmt. Es gibt nicht nur BPA und BPB, welche in den Medien aktuell bekannt sind. Die Palette der Bisphenole reicht von BPA bis BPZ. Die Industrie geht so vor, dass wenn ein Weichmacher öffentlich diskreditiert wurde einfach der nächste hergenommen wird. Der Edelstahlschlauch, der in der Anlage verwendet wird, sorgt nicht nur dafür, dass das gereinigte Wasser von A nach B kommt, sondern auch für die Energetisierung des Wassers. Durch die spezielle Beschaffenheit des Schlauches, es handelt sich um Stauchungen, wird beim Durchfluss eine Energetisierung nach Schauberger erreicht, welcher mindestens einen messbaren Bovis-Wert von 28.000 hat. Normales Leitungswasser hat einen Bovis-Wert von 6.000. Grundsätzlich ist es so, dass Bio-Nahrungsmittel bzw. Lebensmittel einen maximalen Bovis-Wert von 12.000 haben. Alles was über 12.000 hinaus geht, gilt als Heilmittel. Durch den speziellen Schlauch wird das Wasser zunächst in einen PH-Wert- Neutralisierer aus Aktivkohle geleitet. Die PH-Wert-Neutralisierung hat den Zweck, eine bessere Verträglichkeit für den Körper zu gewähr-leisten.

Dieser Filter im Vergleich zu anderen Systemen:

Es gibt Geräte, die basisches Wasser produzieren. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die Wirkung von basischem Wasser bei längerem Konsum auf den menschlichen Körper nicht gut ist. Basisches Wasser sollte man daher nur kurz-fristig, z.B. bei einer Kur zu sich nehmen. Statt sich ein Gerät zur Herstellung von basi-schem Wasser zu kaufen, könnte man lieber reines Wasser nehmen und es mit Nat-ron versetzen. Dies kann man dann als Kur zu sich nehmen. Im Allgemeinen ist es so, dass man sich bei der Anlage die Natur als Vorbild genommen hat. Die Natur produ-ziert in der Regel neutrales Wasser. Im menschlichen Körper sorgt dies nicht für eine so starke Veränderung des PHWertes der Magensäure. So muss die Bauspeichel-drüse den Säuregehalt nicht so sehr ausgleichen wie z.B. bei einem basischen Wasser und dies bedeutet weniger Energieverlust für den Körper. Nachdem das Wasser durch den PH-Wert-Neutralisierer hindurchgeflossen ist, wird es durch einen speziellen Schlauch bis zu einer Keimsperre in Form einer UVC Lampe geleitet. Sie sorgt dafür eine Rück-Verkeimung des Systems zu vermeiden. Im Anschluss wird das Wasser zu der letzten Veredelungsstufe geleitet, welche der Reinformierung und Restrukturierung dient. Diese besteht Keramikpipes mit effektiven Mikroorganismen. Die effektiven Mikroorganismen (EM) wurden zusammen mit den Keramikpipes in Arktiseis gelegt und haben Eigenschaft Informationen aufzunehmen und zu speichern. Das fertige, zellverfügbare, reinformierte, reenergetisierte und Emotozertifizierte Wasser fließt nun weiter durch den Verwirbellungs-schlauch nach Schauberger und kann getrunken werden.

Mein Wunsch ist es, dass jeder Information darüber erhält wie ein perfektes Wasser beschaffen sein sollte und was die Nutzung dieser Anlage für Vorteile für Lebewesen, die Umwelt und den Geldbeutel hat.

Für Informationen zum perfektes Wasser schreibe mir gerne eine Nachricht über mein Kontaktformular.

Seiten Anfang